Start

Info

CDs

Termine

Kinder Konzert

Kontakt



Neben den normalen Konzerten bietet Alpcologne ab 2013 auch ein spezielles Kinder-Konzert an.

Mehr Informationen dazu hier: Link


Alpcologne ist:

Norbert Schmeißer 

Mitch Hoehler

Victoria Riccio

ebasa Pallada

 

Infotext:

Drei Alphörner und eine ausdrucksstarke Frauenstimme entführen mit viel Kreativität und Witz in einen Kosmos aus globalen Klängen und musikalischen Abenteuern.

Ob Eigenkompositionen oder einzigartige Neuinterpretationen: Es ist unbeschreiblich, was diese vier musikalischen Tausendsassas (Mitch Hoehler, Victoria Riccio, ebasa Pallada und Norbert Schmeißer) aus ihrer Fantasie und ihren Ur-Instrumenten machen. Das Ganze klingt so eigenständig, so unglaublich unterhaltsam und so spannend abwechslungsreich.

Aus der ungewöhnlichen Instrumentierung ergibt sich das Konzept der Band.

Alpcologne kreiert die Rhythmen, Melodien und Harmonien seiner Kompositionen mit Naturtönen. Kombiniert mit der Ausdrucksmöglichkeit und melodischen Beweglichkeit der Stimme der italo-amerikanischen Sängerin Victoria Riccio entsteht facettenreiche Weltmusik – mit Jazzelementen, alpinen Klängen, 7/8tel, Folk, Latin und sogar Alphorn-Beatboxing. Da erahnt man bei „Dance of the Nightingale" orientalische Melodiefetzen; bei „Albert in the Now" fragt man sich, ob die deutsche Jazz-Legende Albert Mangelsdorff selbst mitgewirkt hat; Elemente aus dem „Dschungelbuch" erinnern an die Kindheit und lassen Elefanten durchs Zimmer schaukeln. Die Band lässt Tito Puentes „Oye Como Va" in einem völlig neuen Licht erstrahlen.

U.a. haben kulturradio rbb und WDR 5 Sendungen über Alpcologne und die aktuelle CD "Alpsolut" gemacht und die CD erschien als CD-Tipp im ARD Teletext. Alpcologne ist im WDR und SWR Fernsehen aufgetreten und wurde in dem WDR Film "global lokal" von Martina Pfaff mitgefeatured.

Alpcologne wurde 2001 von Mitch Hoehler als Alphorn-Trio gegründet. 2004 kam die italo-amerikanische Sängerin Victoria Riccio dazu. Alpcologne ist weltweit die einzige Band, die abendfüllende Konzerte mit nur 3 Alphörnern und Gesang gibt.

Alpcologne wird 2013/14 von den NRW Kultursekretariaten gefördert.


Wenn die fast 4 Meter langen Musikinstrumente einen Ort beschallen, werden die Dimensionen des jeweiligen Raumes hörbar. Alpcologne nutzt Vertikale, Horizontale und Zwischenräume der Architektur. Am Anfang eines Auftrittes hört das Publikum die allmählich näher kommenden Alphörner aus der Ferne.

Besondere Auftritts-Locations waren: Innenhöfe, Museen, Gasometer in Oberhausen und Amsterdam, Orangerien, Parks und Gärten, Kirchenräume, Wolfsschlucht, Schlösser und Burgen, im Bodensee auf der Skulptur Klangschiff, historisches Treppenhaus des Kölner Amtsgerichtes, Bundesgartenschau Koblenz.

Ausserdem: Sauerland Herbst, Idstein Jazzfestival, Freiburger Fest der Innenhöfe, Theater an der Ruhr, ExtraSchicht, Potsdamerplatz, InselSommer - Ludwigshafen, Live Auftritte im WDR Radio, Tollwood Festival, JazzFolk&Bike - Syke, 10 Jahre KulturExtra – Oetker Halle Bielefeld, Internationale Sommerbühne - Schloss Wolfsburg, Festival Maritim – Bremen, Alphorn in Concert - CH, Auftritt mit WDR Rundfunkorchester.


Biografien:

Victoria Riccio – Gesang, Texte, Musik

... ist eine italo-amerikanische Sängerin und Songwriterin, die ihre Karriere in Washington, DC begann und seit 1988 in Köln lebt. 10 Jahre war sie Gast-Sängerin bei der Schäl Sick Brass Band - deren CD „Kesh Mesh“ (Westpark 87089) in den Top Ten der World Music Charts Europe landete – und tourte durch Algerien, Griechenland, Ungarn und die Türkei. Seit 2004 ist sie Frontfrau von Alpcologne. Sie ist eine gefragte Sprecherin und Schauspielerin.

Mitch Hoehler – Alphorn, Kompositionen

... entdeckte das Alphorn als Aushilfs-Senner in der Schweiz. Er arbeitete als Komponist, Posaunist und Saxophonist auf 4 Kontinenten und gab Konzerte unter anderem in Nicaragua und ein Alphornsolo in der Namibwüste. Er komponierte und arrangierte Theatermusiken, spielte im „Sogenannten Linksradikales Blasorchester“, kreierte die Alphornperformance „Das schwingende Alphorn vom 5 Meter Brett“ mit Angie Hiesl, war Mitglied der Band „Dicke Luft“ und gründete das 1. Kölner Saxophon-Orchester. Von 1996 bis 2003 war er Mitglied der Schäl Sick Brass Band. 2001 gründete er Alpcologne.

ebasa Pallada - Alphorn

... wurde in Freiburg im Breisgau geboren. Er studierte Jazztrompete bei Manfred Schoof und Markus Stockhausen und ist ebenfalls ein Ex- Mitglied der Schäl Sick Brass Band. Er spielte im Bläsersatz der Bläck Fööss, hatte Gastspiele mit Bobby McFerrin und Karlheinz Stockhausen, spielte mit dem Tanztheater Bonn, im Schauspielhaus Düsseldorf, Schauspielhaus Köln, mit Dirk Bach, Brings, Guildo Horn und den floorJIVERS.

Norbert Schmeißer - Alphorn

... wurde in Erlangen geboren. Er gab Konzerte mit Ack van Royen, Bobby Shew, Peter Herbolzheimer und Herbert Joos. Er spielte in mehreren Big Bands, mit denen er unter anderem Ray Charles begleitete. Er war Preisträger beim Deutschen Musikhochschulwettbewerb 1988 und beim Deutschen Musikwettbewerb 1991. Seit 1993 ist er Posaunist im WDRRundfunkorchester


Pressestimmen:

„…spielt offen und unkompliziert mit den Mythen des Vorurteils und dem Mut der Experimentierfreude."
titel - literatur und mehr

 „…ein international gefärbtes Klangerlebnis, wie man es bisher für unmöglich gehalten hat."
Sound & Image

„…einen köstlichen, einen intelligenten, einen ungewöhnlichen Hörspaß."
Blue Rhythm

„Sie verbinden den ureigenen kölschen Humor mit Spielkunst, Improvisationsfreude und musikalischer Reife."
FOLKER
(über die 1. CD „Alpha")

„Ganz egal, was sie spielen und singen, die Musik von Alpcologne ist in jedem Fall außergewöhnlich, überraschend, erfrischend und virtuos."
WDR 5 (Internet Ankündigung der Sendung „MusikBonus spezial")

„Was für ein Unternehmen, die ganze Welt in einem Klang harmonisch zu verbinden, und dies ausgerechnet mit dem Alphorn, einem derart fest verwurzelten, urschweizerischen Instrument. Jedoch: Es könnte nicht besser funktionieren..."
Lauterbacher Anzeiger

"Das Quartett spielt eine facettenreiche Weltmusik mit Jazzklängen, Orientalismen, mit Folk- und Latin-Einsprengseln und natürlich auch alpinen Klängen. Das Was man für unmöglich hält, entpuppt sich als Hörspaß, der von Spielkunst, Improvisationsvermögen und musikalischer Versiertheit getragen wird. Das Instrument der Senner erweist sich dabei als erstaunlich vielseitig. Sogar Beatboxing auf dem Alphorn gibt es."
kulturradio rbb (Höchste Bewertung der CD „Alpsolut": kkkkk = großartig)

„Intelligente Kompositionen und große Virtuosität lassen auch das neue Album der Kölner Senner wieder zu einem Genuss werden."
FOLKER (über die aktuelle CD "Alpsolut")

„Vielfältig, ungewöhnlich und zugleich fesselnd bewegen sich die vier durch Rhythmen, Melodien und verschiedenste Themen...arbeiten sich die vier ausdrucksstark durch musikalische Welten....Musik, die zeigt, dass alt hergebrachte Instrumente mehr können, als volkstümliche Sendungen vorgaukeln. Musik, die Spaß macht und den Spaß, die Experimentier- und Spielfreude der Band zu spiegeln weiß."
Der Hörspiegel

"Eigentlich sind die Möglichkeiten dieses dreieinhalb Meter langen Instruments recht beschränkt: Umso faszinierender ist das, was das Kölner Quartett Alpcologne mit drei Alphörnern und Victoria Riccios Stimme anzufangen weiß: Witzig und melancholisch, jazzig und überraschend bläst sich die wahrscheinlich ungewöhnlichste Kölner Band auf ihrer zweiten CD „Alpsolut" durchs Repertoire.
Kölner Stadt-Anzeiger

 


Bilder und Texte zum Download für Presse und Veranstalter - Link

 

Start

Info

CDs

Termine

Kinder Konzert

Kontakt